anrufenmailenKontaktteilen
Schlüsselwiesen 21, 70186 Stuttgart 0711 / 46 39 98 info@dr-roland-grau.de
Dr. Roland Grau - Praxis für Wunschkinder, Stuttgart

Dr. Roland Grau - Praxis für Wunschkinder

Schlüsselwiesen 21
70186 Stuttgart

0711 / 46 39 98
0711 / 46 22 86
info@dr-roland-grau.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach Vereinbarung: Bitte rufen Sie uns an, ganz sicher werden wir einen Termin für Sie finden.
Dr. Roland Grau - Praxis für Wunschkinder, Stuttgart

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Dr. Roland Grau - Praxis für Wunschkinder, Stuttgart

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach Vereinbarung: Bitte rufen Sie uns an, ganz sicher werden wir einen Termin für Sie finden.

Insemi­nation

Der Schleim im Gebärmutterhals stellt einen Filter für Spermien dar. Spermien können diesen Filter nur während der fertilen Tage des Zyklus passieren. Hier werden die schnellsten und ausdauerndsten Spermien selektiert. Klassisch dient die Insemination der Spermien in die Gebärmutterhöhle der Überwindung einer leichten bis mäßigen Einschränkung der männlichen Zeugungsfähigkeit. Sie kann aber auch Hilfreich sein bei Funktionsstörungen des Cervixschlems. In jedem Fall sollte zuvor geklärt werden, ob der Weg für den Transport der Spermien im Körper der Frau (z.B. durch die Eileiter) tatsächlich frei durchgängig ist.

Zur Insemination wird das Ejakulat aufbereitet, die Spermien konzentriert und durch einen kleinen Katheter, der vorsichtig durch den Muttermund und Gebärmutterhalskanal in die Gebärmutterhöhle eingeführt wird, zum optimalen Zeitpunkt vor der erwarteten Ovulation in die Gebärmutterhöhle injiziert. Dadurch wird die Schleimbarriere des Gebärmutterhalses überwunden, die die Spermien (z.B. durch irreguläre Antikörper) immobilisieren kann, und die Dichte der Spermien erhöht, die zur Eizelle vordringen.
Das Ergebnis der Behandlung kann verbessert werden, wenn zugleich auch die follikuläre Reifung hormonell reguliert und der Eisprung medikamentös ausgelöst wird, insbesondere wenn der Periodenzyklus nicht ganz regelmäßig ist. Die Behandlung ist kaum schmerzhaft und ähnelt technisch der Entnahme eines Zellabstrichs vom Gebärmutterhals bei der Krebsfrüherkennungsuntersuchung. Auch von den zur Anwendung kommenden Medikamenten sind in dieser Dosierung keine schwerwiegenden Nebenwirkung zu erwarten, da sich die unter der Therapie im Blut messbaren Hormonkonzentrationen nicht von den normalerweise im Zyklus messbaren unterscheiden.

Bei der Behandlung kann allerdings immer nur indirekt auf die Qualität und das Vorhandensein einer reifen Eizelle und die Zeugung geschlossen werden. Letztlich ist retrospektiv der Eintritt einer intakten Schwangerschaft in der Gebärmutterhöhle der Beweis für den Erfolg der Behandlung. Mittels intrauteriner Insemination lässt sich die natürliche Schwangerschaftswahrscheinlichkeit von knapp 15% pro Therapiezyklus erzielen, wenn dadurch die zu Grunde liegenden Fertilitätsstörungen ausgeglichen werden konnten. Die Gesamterfolgswahrscheinlichkeit bei fortgesetzten Behandlungszyklen liegt bei ca. 48%.

Bei Methodenwechsel zur extrakorporaler Befruchtung liegt dem gegenüber die Gesamterfolgswahrscheinlichkeit bezogen auf die Geburt eines Kindes über 90%.

Dr. Roland Grau - Praxis für Wunschkinder

Schlüsselwiesen 21
70186 Stuttgart

Tel.0711 / 46 39 98
Fax0711 / 46 22 86
Mailinfo@dr-roland-grau.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

Termin vereinbaren

*** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS

 

 

***** Wir sind wieder telefonisch erreichbar! *****

Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr unter der 0711/463998.
Bei Fragen zu Befunden bitten wir Sie weiterhin unseren eMail-Service zu nutzen: info@dr-roland-grau.de.

 

***** Verbesserte Brustkrebsfrüherkennung durch unsere Medizinisch- Taktile Untersucherin – discovering hands *****

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Team hat sich im Monat Juni durch die ausgebildete Medizinisch-
Taktile Untersucherin (MTU) Frau Dr. Kaiser Juan erweitert. Frau Dr. Kaiser Juan ist
blind und verfügt daher über einen besonders
ausgeprägten Tastsinn. Aufgrund dieser hohen Sensibilität kann sie
bereits sehr kleine Veränderungen in Ihrer Brust erkennen.

Die MTU tastet Ihre gesamte Brust in allen Gewebetiefen systematisch
ab. Die Untersuchung dauert je nach Brustgröße 30 bis 60 Minuten.

Frau Dr. Kaiser Juan steht Ihnen außerdem als kompetente Ansprechpartnerin für alle
Fragen zur Brustgesundheit zur Verfügung.

Mehr als 40 gesetzliche und alle privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für die
sogenannte Taktilographie in Höhe von etwa 80 Euro. Anderweitig versicherte Frauen können die Untersuchung
als IGeL-Leistung in Anspruch nehmen.

Sprechen Sie uns an! Termine können Sie online vereinbaren.

Anleitung zur Taktilen Selbstuntersuchung der Brust (ATS)

 

 

 Individuelle 60-minütige Einzelschulung an der eigenen Brust

 inklusive Gesundheitsbuch als schriftliche Anleitung für zuhause

 

 

Unsere Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU) leitet auch Frauen 1:1 bei der Taktilen
Selbstabtastung der Brust so detailliert an, dass sie die Selbstuntersuchung später
regelmäßig durchführen können – eine wichtige Säule der Früherkennung! Während
der Anleitung können individuelle Fragen oder anatomische Besonderheiten
besprochen werden, zudem erhalten die Teilnehmerinnen ein ausführliches
Gesundheitsbuch als Unterstützung für die Abtastung zu Hause. Es fasst die
wichtigsten Schritte noch einmal zusammen.
Wer unter professioneller Anleitung an sich selbst lernt, die Brust systematisch
abzutasten, spürt schon früh Veränderungen im Gewebe. Das kann lebensrettend
sein. Machen Sie noch heute einen Termin hier in der Praxis.