Prävention / Antiaging

Die Altersforschung geht nach aktuellem Wissensstand davon aus, dass Menschen im Idealfall etwa 120 Jahre alt werden können. Nur wenige erreichen tatsächlich dieses Alter. Ein Ziel der Forschung ist es, die Bedingungen zu ergründen, die das Erreichen eines sehr hohen Lebensalters fördern. Seit 1976 gibt es daher Untersuchungen der nationalen Gesundheitsinstitute der USA und des japanischen Gesundheitsministeriums auf der Insel Okinawa, da hier überdurchschnittlich viele Menschen leben, die mindestens 100 Jahre alt sind. Okinawa ist die ärmste Präfektur Japans, die Menschen leben vor allem vom Fischfang. Relativ viele Hochbetagte leben aber auch auf Sardinien und in Nova Scotia. In den Mittelmeerländern ist die Rate der Zivilisationskrankheiten niedriger als im übrigen Mitteleuropa.

Auf Grund vorliegender Forschungsergebnisse empfehlen Anti-Aging-Experten ein allgemein die Gesundheit förderndes Verhalten:

  • ausgewogene Ernährung
  • Vermeidung von Übergewicht
  • regelmäßige Bewegung
  • Verzicht auf das Rauchen
  • Verzicht auf ausgiebige Sonnenbäder
  • Vermeidung von negativem Stress