Hallo und herzlich willkommen,

Du interessierst dich für meine Mädchensprechstunde. Du bist vielleicht gerade in der Pubertät oder hast den ersten Freund. Möchtest du mehr wissen über dich und die Veränderungen in dir?

Dein Körper verändert sich und damit wird das Thema Sexualität und Liebe und deshalb auch Verhütung zunehmend wichtig für dich. Dabei ergeben sich Fragen, die dir vielleicht peinlich sind, die du jedenfalls nicht mit deinen Freundinnen und schon gar nicht mit deinen Eltern besprechen willst.

Als Frauenarzt und Psychotherapeut bin ich genau für diese Fragen speziell weitergebildet. Deshalb lade ich dich ein, mir diese Fragen zu stellen. Es gibt für mich keine peinlichen Fragen und wenn dir etwas unklar geblieben ist, darfst du immer wieder kommen und fragen. Ich möchte, dass du dich in meiner Praxis wohl fühlst und keine Angst hast. Deshalb verspreche ich dir auch, dass du dich nicht gleich untersuchen lassen musst, nur um deine Fragen zu klären. Wenn ich eine Untersuchung für sinnvoll halte, sage ich dir das. Du kannst dir dann Zeit lassen, zu überlegen und wenn du möchtest einfach einen neuen Termin vereinbaren.

Wenn dir das lieber ist, kannst du aber auch zusammen mit deinen Freundinnen zu mir kommen. Ihr könnt jede für sich oder auch alle gemeinsam Fragen, die euch beschäftigen, aufschreiben und mir vorlegen. Ich werde dann versuchen, euch alles so zu erklären, dass ihr Sicherheit gewinnt im Verständnis für und Umgang mit eurem Körper und eurer Sexualität.

Dieses Konzept hat sich auch im Sexualkundeunterricht an Schulen bewährt. Ich besuche bei entsprechendem Wunsch eurer Lehrer den Unterricht und halte einen Vortrag, lade aber auch gerne die Interessierten aus deiner Klasse zum Sexualkunde Informationsgespräch zu mir in die Praxis ein. Sprich deine Lehrer ruhig einmal auf diese Möglichkeit an, wenn du möchtest.