Funktionssystem und Wirksamkeit

Die Akupunktur gehört nach westlichem Medizinverständnis zu den Umsteuerungs- und Regulationstherapien. Die Theorie der Akupunktur postuliert ein System von Funktionsbahnen im menschlichen Körper, die Meridiane, in denen bei normaler Funktion ein geregelter Energiefluss( Xi) in einem circadianen Rhythmus stattfindet. Diese Meridiane stehen in einem definierten Zusammenhang zur Funktion der Organsysteme. Über diese sind die Organfunktionen beeinflussbar. Die von der TCM angenommenen Wirkzusammenhänge konnten bisher mit den wissenschaftlichen Methoden der westlichen (Evidenz basierten) Medizin noch nicht nachgewiesen werden. Deshalb wird für die Wirksamkeit der Akupunktur häufig unrichtig der Placebo-Effekt verantwortlich gemacht.

Prospektive klinische Studien zeigen jedoch eine Wirksamkeit der Akupunktur z.B. bei durch Kniegelenksarthrose bedingten Schmerzen, chronischen Rückenschmerzen und Prophylaxe von Migräneattacken. Bei diesen Beschwerden ist die Wirksamkeit von Akupunktur deutlich höher als die einer schulmedizinischen Behandlung. So trat in den GERAC-Studien (German Acupuncture Trials, 2002 - 2007), den bisher umfangreichsten klinischen Untersuchungen, bei der Behandlung von tiefen Rückenschmerzen bei 47,6% der Akupunktur-Patienten, 44,2% der Sham-Akupunktur-Patienten und nur 27,4% der konventionell behandelten Patienten eine erkennbare Verbesserung ein. Allerdings war der Unterschied zwischen Sham-Akupunktur, bei der Punkte gestochen werden, die nicht den klassischen Meridianen angehören, und traditioneller Akupunktur klinisch nicht signifikant. Die TCM erklärt dies mit der Wirksamkeit von Punkten außerhalb der Meridiane.

Andere, als wirksam belegte medizinische Systeme, wie sie z.B. der Osteopathie oder Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss zu Grunde liegen, weisen Ähnlichkeiten zum System der Akupunkturpunkte auf.

Und es sollte bei einer Bewertung des Verfahrens bedacht werden, dass auch heute als gesichert bekannt geltende Systemzusammenhänge des menschlichen Körpers, wie das Lymphsystem, vor ihrem histologisch anatomischen Nachweis nur durch ihre Wirkung bekannt waren.

Die Behandlung mit Edelmetallnadeln war vor deren industrieller Fertigung sehr teuer. Dennoch hat die Akupunktur in China eine 5000 Jahre lange Tradition. Es erscheint unwahrscheinlich, dass sich die Methode bei fehlender erfahrbarer Wirksamkeit über diesen Zeitraum erhalten hätte.

Wenn Sie eine Akupunkturbehandlung wünschen, sprechen Sie mich bitte an.

Akupunktur
Die deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V.