Das Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland (BKiD)

Das Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland (BKiD) besteht seit 2002 als eingetragener Verein und versteht sich als multiprofessioneller Zusammenschluss von psychosozialen Beratern und Beraterinnen in Deutschland mit langjähriger Erfahrungen in der psychologischen und psychosozialen Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch.

Das Beratungsnetzwerk bietet Frauen, Männern und Paaren Hilfe bei der Vermittlung zu unabhängiger psychosozialer Beratung. Weiter unterstützt BKiD Reproduktionsmediziner bei Fragen zu psychosozialen Aspekten von Fertilitätsstörungen. BKiD ist Mitgliedsverband in der International Infertility Counseling Organization.

Beratung

Die Beratung hat das Ziel, Menschen mit Kinderwunsch zu unterstützen in den von ihnen selbst getroffenen Entscheidungen. Dabei steht zunächst die Suche nach den Möglichkeiten der Verwirklichung des Kinderwunschs im Mittelpunkt.

Die Beratung umfasst hier insbesondere auch die Möglichkeiten, Risiken und juristischen Grenzen bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sowie Gametenspende.

Unterstützung

BKID möchte die Betroffenen unterstützen in den Entscheidungsprozessen für, aber auch gegen eine Kinderwunschbehandlung, Ausloten und Setzen individueller Grenzen und Raum bieten für eine kritische Auseinandersetzung mit den individuell getroffenen Entscheidungen.

Das Ziel, ein eigenes Kind zu empfangen, ist nicht in jedem Fall erreichbar. Gründe können in dem finanziellen Aufwand für eine reproduktionsmedizinische Behandlung, persönlichen, individuellen ethischen und religiösen Grenzen, aber auch Grenzen des medizinisch Machbaren und psychisch Ertragbaren liegen. Oft wird der Verfolgung des Ziels „Kinderwunsch“ ein mehrjähriger Zeitraum gewidmet, in dem andere Lebensinhalte hintan gestellt werden. Muss der Kinderwunsch dann aufgegeben werden, fällt es den Betroffenen schwer, die „verlorene Zeit“ nachträglich sinnhaft zu erleben und den Anschluss an „das Leben der anderen“ wieder zu gewinnen. Hier versucht BKID die Betroffenen zu unterstützen bei der Bewältigung der mit der Aufgabe des Kinderwunsches verbundenen Trauer und der Suche nach alternativen Lebenszielen.

Alternativen

Alternative Perspektiven zur Verfolgung können u.a. sein:

  • Adoption (im Inland oder Ausland) oder Pflegschaft
  • (Ehrenamtliche) Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit
  • Erarbeitung von Lebenskonzepten ohne Kind

BKID unterstützt Sie bei der Entscheidung für oder gegen eine Adoption bzw. Pflegschaft, der Erarbeitung der individuellen Möglichkeiten für eine Adoption im Inland oder Ausland und bei der Herstellung von Kontakten zu Jugendamt, Einrichtungen der Jugendhilfe oder Organisationen der Auslandsadoption. Ist ein Adoptions- bzw. Pflegschaftsverfahren im individuellen Einzelfall nicht erfolgversprechend, unterstützt BKID Sie bei der Suche nach alternativen Perspektiven, Suche nach Adressen von Kinder- und Jugendheimen, Herstellung von Kontakten zu Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und der Suche nach den lokalen Möglichkeiten für z.B. eine ehrenamtlicher Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit. BKID unterstützt Sie aber auch bei der Trauerarbeit, bei der Suche nach und bei der Verfolgung von für Sie individuell vorstellbaren Lebensinhalten ohne Kind. Die Beratung bleibt auch hier stets ergebnisoffen und unterstützt den kreativen und konstruktiven Umgang mit den Herausforderungen des unerfüllten Kinderwunsches.

Bei der Beratung handelt es sich um eine kostenpflichtige Leistung, für die ich meinen Stundensatz in Rechnung stelle. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie mich bitte an.

Kinderwunsch
Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland: